Gravur und Ringweite

„über die Ringe“

Die Ringgrößen werden beim Juwelier mit Musterringen vermessen.
Im Prinzip sollten Musterringen in Ringform und Ringbreite Ihren Trauringen, die am nächsten kommen, sein.

Selten haben aber Juweliere so viele Musterringen in Ringform und Ringbreite! Nur Trauringspezialisten!

Beim Juwelier wird meistens die Ringgröße mit normalem 3 mm breitem – innen flachem Ringmaß gemessen.
Das reicht vollkommen, wenn man sich mit der Materie auskennt.

Der Trauring passt Ihnen dann optimal, wenn er beim An- und Ausziehen nicht zu viel und nicht zu wenig Widerstand leistet, wobei dies je nach Fingerform unterschiedlich sein kann.

Wenn sie bis 6 mm breite und innen leicht bombierte Ringe gewählt haben, reicht es vollkommen messen beim Juwelier mit  normalen 3 mm breite – innen flache  Ringmaß aus. Wie geschrieben sollte den Testring beim An- und Ausziehen nicht zu viel und nicht zu wenig Widerstand leisten.

Bei 7 und 8 mm breite Ringe messt man genau so(den Testring beim An- und Ausziehen nicht zu viel und nicht zu wenig Widerstand leisten) WIRD ABER 1 GROSSE MEHR GENOMMEN. Z.B. passt Ihnen genau Gr.54, dann wird als richtig Gr.55 genommen, da die Ringe 7 oder 8 mm breit sind. Wenn nicht, werden die Ringe in der Tat zu eng.

Bei 9 und 10 mm breite Ringe wird schon 1,5 bis 2 Größen mehr als richtig genommen.

Viele Juweliere kennen sich nicht gut aus und vermessen die Ringgrößen mit 3 mm breite Maß genau, ohne zu Fragen wie breit in der tat die Ringe sein werden. Dann sind die meistens zu Eng.
Bitte lesen sie genau was ich geschrieben habe und beachten sie die Regel bei Ermittlung Ihrer Ringgrößen.

Ringgrößen UNBEDINGT beim Juwelier messen lassen!!!!!!!!

Auf keinen Fall selber mit Karton Schablonen, Lineal und s.w. In dem Fall sind die Ergebnisse 90 % falsch.

Falls sie keine Zeit finden beim Juwelier zu gehen, schreiben sie mir bitte kurz, geben Sie Ihre Adresse, dann versende ich ein Ringmaß umgehend per Post.

Nachträgliche Änderungen der Ringgröße sind bei den manchen Ringen möglich, aber sehr teuer.

In Deutschland und Österreich wird der Trauring am rechten Ringfinger getragen

Die Gravur: der letzte individuelle Schliff.

Ich biete die klassische Variante: maschinelle Gravur innen im Ring; Sie wählen aus verschiedenen Schriftarten aus.

Schriftart  1:

gravur-ehering-schriftart-1
Schriftart  2:

gravur-ehering-schriftart-2

Schriftart  3:

gravur-ehering-schriftart-3

Wichtig für Sie: Die meisten Paare gravieren den Name des Partners und das Hochzeitsdatum ein. Viele lassen aber ihrer Fantasie freien Lauf, Sie dürfen also kreativ sein… bis zu 25 Zeiche sind kein Problem